Die Pipettes in Hamburg

26. April 2007 um 14:20 | Veröffentlicht in Beat Beat Beat, Hamburg, Starstruck | 6 Kommentare
Schlagwörter:

Gestern war endlich das lang herbeigesehnte Pipettes-Konzert im Grünspan. Dank Gästelistenplätzen freier Eintritt, das gesparte Geld wurde sofort in Bier und Buttons investiert.

Aufmerksam wurde ich auf die Pipettes durch eine Sechziger-Jahre-Modestrecke in der Intro. Kurze Zeit später war dann das Album angeschafft. Zunächst war ich etwas zögerlich, denn bei musikalischen Neuauflagen – diesmal von 60s-Mädchen-Gesangsgruppen – bleibe ich lieber beim Original. Doch die lieblichen Stimmen und entzückenden Texte ließen mich bald die Vorbehalte vergessen: Zum Glück kein ernstgemeintes „He hit me / And it felt like a kiss“ mehr wie seinerzeit bei den Crystals, sondern „If you think that this is cruel than you should see what my friends do“ und weitere Sorgen und Nöte des Abservierens und Liebeslebens eines jungen Mädchens.

Live sind sie einfach zuckersüß anzuschauen mit ihren Punktekleidchen und synchronen Händeklatsch-Getänzel. So kriegen sie auch genau die Kurve zwischen Ironie und Huldigung. Und man kann so wunderbar dazu tanzen.

Das Publikum hat sich seit dem letzten Konzert im Knust im Oktober offenbar nicht vergrößert. Versteh ich gar nicht.

Und natürlich vielen Dank an bosch, der die Fotos machte, während ich mich amüsierte.

Advertisements

6 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Allerliebst, die Damen. Allerdings sehen sie noch besser aus als sie singen können. Macht aber nichts.
    Schöne Konzertphotos hast Du da gemacht.

  2. Sehr appetitlich. Ich steh auf Polka-Dots.

  3. „Allerliebst“ in der Tat. Habe gestern mal – auf diesen Artikel hin – bei iTunes einige Lieder angehört. Und gerade als ich danach das Radio einschaltete, waren sie da schon wieder. 😉 Noch besser als Aussehen und Gesang finde ich aber die Sprache… Ach, was ein herrliches Englisch!

  4. Wer schreibt denn sowas?! Sehen besser aus als sie singen können… Also ich fand sie auch ganz fantastisch die Pipetten!Würde sie aber gern mal improvisieren sehen und nicht immer nur ihre Übungen vorführen.

  5. Ich steh auch auf Polka Dots und Englisch!!!

    Vielleicht kommen sie ja doch noch groß raus.

    Improvisieren gehört halt nicht zum Konzept…

  6. […] wieder Danke sagen muss ich auch diese Woche lady kinkling für ihre Werbung für The Pipettes. Morgens, im Auto, bei Sonnenschein und dem Lied […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: