Ich habe die Who live gehört

18. Juni 2007 um 23:18 | Veröffentlicht in Beat Beat Beat, Fahrrad, Hamburg, Picture Book, Starstruck | 3 Kommentare

…und nicht gesehen. Heute, an Paul McCartneys Geburtstag, der sein 64. Lebensjahr endlich hinter sich hat, spielten sie für etwa 70 Euro im Stadtpark. Und irgendwie war mir das zuviel, selbst wenn sie das Geld vielleicht nötiger haben als die Rolling Stones. Auf dem Weg dorthin war der Stadtpark still, menschenleer und grün; der ganze Wald dampfte ob des zuvor gefallenen Regens, der gerade erst der Sonne gewichen war. Wegen des nassen Bodens schien es auch leider nicht möglich, sich mit einer Decke auf der Wiese um die Stadtparkbühne häuslich niederzulassen. Von fern hörte man schließlich unverschämte Musik, die beim Näherkommen lauter wurde, die Wege wurden belebter, und nahe der Freilichtbühne fand man sich in wüstem Getümmel wieder.

Die Leute, die ebensowenig bereit oder in der Lage gewesen waren, den Eintrittspreis zu zahlen, waren alle fröhlich und wippten zur Musik und klatschten am Ende der Lieder. Also Bier ausgepackt und uns zu den Zaungästen gesellt. Wir kamen gerade rechtzeitig zur Zugabe – um viertel nach neun. Sie spielten mein Lieblingslied von ihnen, „The Kids Are Alright“. Juhu. Mit verbrauchter, greiser Stimme. Hm. Ich fragte mich dennoch, ob ich nicht lieber auch zum erlauchten Kreis derer gehörte, die nun vor der Bühne standen und Pete Townshend und Roger Daltrey zujubelten, die einzigen der Who, die überlebt haben.


Soviel konnte man von draußen von der Bühne sehen.

Aber selbst seinerzeit beim Konzert meines absoluten Helden Dave Davies von den Kinks, vor dem ich fast in die Knie gegangen wäre, mußte ich zwischendurch die Augen schließen, um mich in die sechziger Jahre zu wünschen und nur der Musik zuzuhören. Sie spielten also „The Kids Are Alright“, und dann eine Art „Pinball Wizard“-und/oder-„Tommy“-Medley (?), und es waren The Who, die richtigen, echten Who, die 1968 im Rolling Stones Rock And Roll Circus so ungeheuer großartig „A Quick One While He’s Away“ zum Allerbesten gegeben hatten.
Das war schön. Und rührend.

Antoine, selbst seit Jahren Who-Fan, war natürlich auch dabei.

Advertisements

3 Kommentare »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Ein bißchen traurig, die eine Hälfte der Band ist tot und die andere klang deutlich verbraucht. Pete Townshends Stimme klang aus der Ferne wie die eines abgewirtschafteten Rock’n’Roll-Opas. Recht kraftlos. Und auch ein bißchen lächerlich, wenn so ältere Herren „The Kids Are Alright“ zum Besten geben.
    Aber es war wohl dennoch ein großes Ereignis. Vor den Toren der Open Air-Bühne war die Stimmung jedenfalls trotz der etwas müde klingenden Band sehr ausgelassen und die meist älteren Fans hatten ihre Freude – auch ohne Sicht auf die Kapelle.
    Ich hoffe sehr, dass es Antoine auch ein bißchen gefallen hat. Ich war froh, wenigstens noch ein paar Töne von The Who gehört zu haben – vielleicht war es die letzte Gelegenheit.

  2. Lady Kinkling, mein Neid ist mit Ihnen!

    Wie gern hätte ich Teile der Musikhelden meiner Jugend einmal live gesehen – und vielleicht sogar lautstark zu Baba O’Riley und Substitute mitgesungen.

    Dafür ging es bei mir zu Peter Gabriel – war auch gut.
    Waren Sie dort auch Zaungast in Hamburg?

  3. ad bosch: Genau so war’s

    ad Wortteufel: Nee, sonstige Stadtpark-Besuche als Zaun- oder zahlender Gast fanden weder statt noch sind sie geplant. Letztes Jahr war’s da auch super bei Tocotronic und BB King, dieses Jahr gibt’s nicht so verlockende Konzerte.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: