Drüber

„Welcome to Daviesland, where all the little kinklings in the magic Kinkdom wear tiny black bowlers, rugby boots, drink half pints of bitter, carry cricket bats and ride in little tube trains.
Here all the little lady kinklings wear curlers in their hair, own fridges and washing mashines, bake cakes and take afternoon tea.“

… das ist ein Auszug aus den liner notes der wunderbaren Kinks-Platte Something Else von 1967. Es soll hier aber weder um Cricket noch um Lockenwickler gehen – zumal ich mich in einem Alter von Mitte bis Ende zwanzig befinde -, sondern so erklärt sich der Name – und nicht etwa durch gleichnamiges Karnevalsgebäck aus Maryland, obwohl ich natürlich mit dem Gedanken spiele, das Rezept einmal auszuprobieren, denn Kuchen backen tu ich gerne, und mit Kühlschränken und Waschmaschinen wird sich ja naturgemäß befasst.

Meine eine Lieblingsband haben wir damit schon.

Weitere: BEATLES, Kirkbys, Monkees, The Action, The Creation, Rolling Stones, Small Faces, Sonics, Searchers, und Tocotronic, die Sterne, Blur, die Pipettes.

Und noch ein bißchen Kindergarten:

Lieblingssänger/in: Antoine, Helen Shapiro, Dusty Springfield, Bob Dylan, Graham Coxon

Lieblingslied: Rain, I don’t want to spoil the Party, In my Life, Helter Skelter (Beatles), Starstruck, Wait till the Summer comes along, Waterloo Sunset, Mr. Reporter (Kinks), Don’t you want me no more (Kirkbys), She hangs out (Monkees),  Autostraße nach Paris (Antoine), Marilu (Serge Gainsbourg), Auf dich nur wart ich immerzu (Dusty Springfield), Psycho (Sonics), Beggin‘ (Timebox), Breaking up is hard to do (Neil Sedaka), Here comes Summer (Jerry Keller), You’re pretty good looking for a Girl (White Stripes), I like a Boy in Uniform (Pipettes)

Lieblingsplatten: Rubber Soul, The Kinks are the Village Green Preservation Society, More of the Monkees, We are the Pipettes, The British North-American Act, Another Side of Bob Dylan, Irres Licht (Sterne), KOOK (Tocotronic)

Lieblingsfahrrad: Antoine Gigi

Lieblingsort: Hamburg, London, Oslo, Bonn

Lieblingsbier: Astra, Flens, Kölsch

Lieblingsbuch: Die Duden-Grammatik. Und „Beatles“ von Lars S. Christensen, „Keiner weiß mehr“ von Rolf Dieter Brinkmann, „Alice in Wonderland“ von Lewis Carroll, „Faust I“ von J.W. Goethe, „Moskau-Petuschki“ von Wenedikt Jerofejew, „Nachtwachen“ von Bonaventura.

Lieblingsfilm: Help!, A hard Day’s Night, Head, Arielle die Meerjungfrau, The Wild One, Grüne Tomaten, Wer früher stirbt, ist länger tot, Bridget Jones’s Diary, Love Actually

Lieblingsschauspieler: Colin Firth

Weisheit: „O time, thou must untangle this, not I“ (Shakespeare)

Vorlieben: 60er-Jahre-Musik, -Mode, -Jugendkultur, Tanzen, Schuhe und Röckchen, Fahrradfahren, Kuchen backen, Schallplatten kaufen, Nähen, Schwimmen, Sekt, Milchkaffee, Strumpfabteilungen usw. usf.

to be continued.

Advertisements

TrackBack URI

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: